Zeitpass (Tages- und Halbtagespass) Terms & Conditions

Hausordnung zentroom

Unterkunft

1. Bei Einzug: Der Kunde ist verpflichtet, eine Inventarliste betreffend die ihm zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten sowie die seiner Nutzung überlassenen Möbel und Ausstattung zu unterschreiben. Ebenfalls hat der Kunde anzugeben, zu welchem Zweck er die Räumlichkeiten zu nutzen gedenkt. Der Kunde hat den jeweiligen Zustand anzugeben. Der Kunde hat den Erhalt von Schlüsseln und/oder Zugangskarten zu bestätigen.

2. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Schilder oder sonstige Zeichen an der Eingangstür zu seinen Büros oder an sonstigen, von ausserhalb sichtbaren Stellen anzubringen, es sei denn, zentroom hat der Anbringung schriftlich zugestimmt. Zentroom kann die Zustimmung auch ohne Grund verweigern.

3. Ausreichende Sorgfalt: Der Kunde muss alle Teile des zentrooms sowie insbesondere seine Ausstattung, Möbel und Einrichtung mit ausreichender Sorgfalt behandeln. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Veränderungen vorzunehmen.

4. Schlüssel und Sicherheit: Die dem Kunden überlassenen Schlüssel und Zugangskarten verbleiben im Eigentum von zentroom GmbH. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Schlüssel und/oder Zugangskarten nachmachen zu lassen oder sie anderen Personen zu überlassen, ohne vorherige Zustimmung von zentroom. Der Verlust ist umgehend zu melden. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet, die Kosten für die Ersatzschlüssel und Ersatzzugangskarten, sowie, sofern notwendig, für den Austausch der Schlösser zu übernehmen. Diese Vorgehensweise gewährleistet die Sicherheit des zentrooms. Wurde dem Kunden die Nutzung des zentrooms ausserhalb der normalen Geschäftszeiten gestattet, so hat der Kunde sämtliche Türen bei Verlassen zu versperren. Nur dadurch wird die Si-cherheit der anderen Kunden sowie des zentrooms als Ganzes gewährleistet.

Gebrauch

5. Der Kunde wird Gangtüren, Ausgangstüren oder Verbindungstüren während oder nach den Arbeitszeiten nicht offen stehen lassen. Die Türen dürfen nur aus Sicherheitsgründen und auf Risiko des Kunden offen-gelassen werden. Der Kunde darf die Gänge, Hallen, Aufzüge und Stiegenhäuser nicht verstellen. Der Kunde nutzt diese allgemeinen Flächen ausschliesslich, um zu seinen Büros zu gelangen bzw. den zentroom zu verlassen. Allgemeine Teile des zentrooms dürfen nur mit Zustimmung von zentroom verwendet werden und müssen sauber und in ordnungsgemässem Zustand gehalten werden.

6. Firmenname und –adresse: zentroom bietet dem Kunden die Möglichkeit, den Firmennamen kostenpflichtig in das Firmenverzeichnis des zentrooms aufnehmen zu lassen, sofern ein solches Verzeichnis geführt wird.

7. Änderung des Firmennamens: Sofern Sie Ihren Firmennamen ändern möchten, müssen Änderungs-wünsche schriftlich an die Kontaktperson gemäss dem angeschlossenen Vertrag gerichtet werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Anfragen innerhalb von 60 Tagen ab dem Folgemonat bearbeitet werden. Sämtliche Rechnungen für vorherige Zeiträume bleiben bestehen mit dem aktuellen Firmennamen und können nicht rückwirkend geändert werden.

8. Die Angestellten des Kunden und seine Gäste haben sich in einer angemessenen Art zu verhalten; es muss angemessene Kleidung getragen werden; andere Kunden sollen durch Lärm nicht gestört wer-den; der Kunde hält sich an die im Hause geltenden Richtlinien betreffend Sicherheit, Schlüssel, Parken und weitere Dienste. Dem Kunden ist es ohne vorige schriftliche Zustimmung von zentroom nicht gestattet, in die Büros bzw. in den zentroom Computer (mit Ausnahme von privaten Computern) bzw. andere grosse Büromaschinen, Kopiergeräte, Heizanlagen, Öfen, Radios, Stereoanlagen bzw. andere Musikgeräte, Verkaufsautomaten bzw. sonstige Münzautomaten, Kühlschränke, Boiler oder Kaffeeautomaten mitzunehmen oder in diesen Räumlichkeiten zu betreiben.

Dem Kunden ist es zudem nicht gestattet, in den obgenannten Räumlichkeiten eine Produktionsstätte zu betreiben, zu kochen oder brennbare Flüssigkeiten wie insbesondere Heizöl oder Kerosin zu verwenden bzw. einem Dritten die Verwendung zu gestatten. Feuergefährliche oder explosionsgefährliche Stoffe dürfen nicht in den zentroom mitgebracht werden. Gefährliche Gase oder Flüssigkeiten sind nicht er-laubt. Feuerwaffen sind nicht gestattet. Der zentroom dient ausschliesslich zu Bürozwecken.

9. Elektrischer Strom darf nur für Beleuchtung, für Computer und für kleinere Elektrogeräte verwendet werden, es sei denn zentroom hat einer anderen Verwendung schriftlich zugestimmt und sich mit dem Kunden über die Kosten geeinigt. Wenn der Kunde besondere Installationen oder Verkabelungen für Elektronik oder Telefon benötigt, so sind diese auf Kosten des Kunden durch einen von zentroom benannten Spezialisten zu verlegen.

10. Dem Kunden ist es nicht gestattet, seine Geschäfte in den Gängen, der Rezeption oder an anderen Orten (mit Ausnahme seiner Büros) zu führen, es sei denn zentroom hat dieser Verwendung im Vorhinein schriftlich zugestimmt.

11. Dem Kunden ist es nicht gestattet, Tiere in das Haus mitzunehmen. Davon ausgenommen sind Tiere, die dem Halter die Lebensführung erleichtern, für diesen Zweck trainiert wurden für diesen Zweck in das Gebäude mitgebracht werden. zentroom ist vorgängig schriftlich zu orientieren.

12. Küchennutzungspauschale: Zugang zu Coffee Point inklusive köstlicher Kaffee- und Tee-Spezialitäten für Sie und Ihre Gäste. Diese Pauschale ist obligatorisch und wird pro Person berechnet.

13. Der zentroom darf nicht zur Herstellung oder Aufbewahrung von Waren verwendet werden, ausser die Aufbewahrung erfolgt zu allgemeinen Bürozwecken. Der Kunde darf den zetroom nicht zur Herstellung, zum Verkauf, zum Verschenken oder zur Verwendung von alkoholischen Getränken, Rauschgift oder Tabak verwendet werden, in welcher Form immer. Dem Kunden ist es zudem verboten, einem Dritten eine solche Nutzung einzuräumen oder zu gestatten.

14. Es dürfen keine zusätzlichen Schlösser oder Bolzen an den Türen oder Fenstern des zetrooms angebracht werden. Die bestehenden Schlösser und Schliessmechanismen dürfen nicht verändert werden.

15. zentroom haftet nicht für Schäden an Gegenständen des Kunden, der Angestellten des Kunden, der Vertreter oder der auf Einladung des Kunden anwesenden Dritten. zentroom haftet nicht für Diebstahl oder Entwendung obgenannter Gegenstände.

16. Im zentroom ist das Rauchen ausnahmslos verboten.

17. Dem Kunden sowie seinen Gästen ist es strengstens untersagt, zentroom Mitarbeitende, andere Kunden oder Gäste, in irgendeiner Art, physisch oder verbal, zu belästigen, zu diskriminieren, oder sich ihnen gegenüber missbräuchlich zu verhalten. Ein Missbrauch dieser Regel stellt einen Vertrags-bruch dar und führt zur sofortigen Kündbarkeit mitsamt Leistungseinstellung.

Leistungen und Verpflichtungen

18. Möblierte Büros: An den Fenstern, Wänden und sonstigen Bereichen innerhalb des Büros oder im zentroom darf nichts angebracht werden. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Büros oder den zentroom in irgendeiner Form zu verändern, ohne vorige schriftliche Zustimmung von zentroom.

19. Büroleistungen: zentroom ist bereit, mit dem Kunden eine gesonderte Vereinbarung hinsichtlich der Nutzung der Einrichtungen ausserhalb der normalen Öffnungszeiten des zentrooms oder ausserhalb von Werktagen zu treffen. Hierfür entstehen zusätzliche Gebühren. Die Gebühren wer-den bei Abschluss der Vereinbarung besprochen.

20. Sämtliche Leistungen, die nach Verbrauch abgerechnet werden, unterliegen der Verfügbarkeit des im zentroom anwesenden Personals von zentroom. zentroom ist versucht, sämtliche Anfragen so rasch als möglich zu behandeln und die Zusatzleistungen für den Kunden zu erbringen. zentroom haftet nicht dafür, dass die Zusatzleistungen nicht recht-zeitig erbracht werden.

21. Sollte zentroom der Ansicht sein, dass die Erbringung einer vom Kunden in seiner Anfra-ge geforderten Leistung übermässig viel Aufwand mit sich zieht, wird dem Kunden eine zusätzliche Gebühr zu den üblichen, verlautbarten Konditionen verrechnet. Die Höhe richtet sich nach dem Zusatzaufwand. Die erhöhte Gebühr wird mit dem Kunden zum Zeitpunkt der Anfrage besprochen.

22. Die Leistungen können während normaler Öffnungszeiten in Anspruch genommen werden. Internet und Telefon sind auch ausserhalb der Öffnungszeiten und an Wochenenden verfügbar.

Der zentroom Dienstleistungsvertrag

23. Vereinbarung: zentroom ist berechtigt, den Dienstleistungsvertrag zu jeder Zeit ohne weitere Zustimmung durch den Kunden an einen Dritten zu übertragen. Der Kunde hat kein dingliches Recht an dem Gebäude oder dem Inhalt in dem sich der zerntroom befindet. Wenn der Kunde ein Unternehmen ist und mit einem anderen Unternehmen fusioniert oder einem verbundenen Unternehmen Rechte aus dieser Vereinbarung einräumen möchte, so hat der Kunde an zentroom heranzutreten und die Gründe darzulegen. zentroom wird die Vertragsänderung in Betracht ziehen. zentroom muss sich jedoch im Vorfeld über das neue Unternehmen informieren.

24. Datenschutz: zentroom fordert, dass der Kunde auf Anfrage Unterlagen und Informationen über das Personal des Kunden zur Erbringung der Leistungen bereitstellt. Diese persönlichen Daten werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen behandelt.

25. Rangordnung: Dieser Hausordnung vorrangig steht der Dienstleistungsvertrag mit zentroom.

26. Anwendbares Recht: die hier gegenständliche Hausordnung unterliegt Schweizerischem Recht. Sämtliche Streitigkeiten aus oder über diesen Vertrag sind ausschliesslich am Gerichtsstand Frauenfeld auszutragen.

27. zentroom behält sich das Recht vor, Dienstleistungen ohne Ankündigung auszusetzen oder bestehende Verträge zu kündigen, wenn festgestellt wird, dass die Geschäftsräume oder -adressen in Verbindung mit möglichen betrügerischen Aktivitäten oder Aktivitäten, die möglicherweise gegen geltende Rechtsvorschriften verstossen, genutzt werden.

Haftung

28. Post: Der Kunde befreit zentroom von jeglicher Haftung resultierend aus oder in Verbin-dung mit für den Kunden angenommene Post oder Pakete.

29. Höhere Gewalt: zentroom übernimmt keine Haftung gegenüber dem Vertragskunden, wenn dieser in seinen auf diesem Vertrag beruhenden geschäftlichen Unternehmungen oder an der Erfüllung seiner geschäftlichen Verpflichtungen durch Gesetz, unvorhersehbare Vorfälle und Umstände, Irrtümer oder Unfälle gehindert oder beeinflusst wird, die ausserhalb des angemessenen und zumutbaren Einfluss von zentroom liegen, was (uneingeschränkt) bei Streiks, Ausfällen der Infrastruktur oder des Verkehrsnetzes, bei höherer Gewalt, Krieg, Aufruhr, bürgerlichen Unruhen, mutwilliger Sachbeschädigung, Epidemien, Quarantäneeinschränkungen, staatlichen Anordnungen, Verfügungen oder Weisungen, sowie bei Unfällen, Feuer, Hochwasser und Sturm oder bei Säumnis der Zulieferer der Fall ist. zentroom ist zudem berechtigt, ihre vertraglich vereinbarten Verpflichtungen solange auszusetzen, bis die vorliegenden Umstände höherer Gewalt beendet oder beseitigt sind. zentroom wird ihre Kunden so bald wie unter den jeweiligen Umständen möglich über Vorfälle höherer Gewalt informieren und (wenn möglich und zumutbar) ein Angebot über eine angemessene alternative Unterbringung unterbreiten.

IT- und Technologierichtlinie

30. Einleitung

zentroom gilt als Downstream Service Provider (DSP), das heisst, das Unternehmen stellt eine individuelle Internetverbindung bereit, die von einer Firewall verwaltet und geschützt wird. zentroom behält sich vor, die in diesem Abschnitt aufgeführten Bestimmungen zu ändern.

• Der Internetservice von zentroom stellt dem Kunden eine Internetverbindung für sei-ne Geschäftsaktivitäten, wie das Surfen im Internet, das Versenden elektronischer Mitteilungen und den Zugriff auf Geschäftsanwendungen und Ähnliches zur Verfügung.

• Der Service basiert auf einer symmetrischen Standleitung oder einer vergleichbaren Technologie, die mit anderen Einzelkunden von zentroom im gleichen Bürogebäude gemeinsam ver-wendet wird.

• zentroom kann dem Kunden abhängig von der Verfügbarkeit eine individuelle Verbindung über eine Standleitung mit unterschiedlichen Kapazitäten bereitstellen. Der Kunde erhält also eine garantierte symmetrische Verbindung mit der gewünschten Bandbreite. Der Service umfasst ei-ne (1) öffentliche IP-Adresse sowie die Option, weitere IP-Adressen zu erwerben und bereitzustellen.

• Der Service bietet dem Kunden die folgenden Möglichkeiten:

- Bereitstellung öffentlicher IP-Adressen

- Option zur Ausführung serverbasierter Lösungen, die eine Verbindung für eingehende Daten erfordern (z. B. FTP-Server, Web- oder E-Mail-Server)

- Option zur Ausführung von VPN-Verbindungen zwischen Standorten

- Zudem ist der Kunde in der Lage, auf Wunsch seine eigene «Firewall» bereitzustellen, um eigene LAN- und VPN-Verbindungen zu verwalten

31. Internetrichtlinien

31.1 Inhalt: Der Kunde erkennt an, dass zentroom die Inhalte der über Internetverbindungen übertragenen Informationen nicht kontrolliert. Der Kunde erkennt weiterhin an, dass zentroom lediglich eine Verbindung für die Internetübertragungen des Kunden bereitstellt und keinerlei Haftung für die Inhalte der Kundenübertragungen übernimmt.

31.2 Einschränkungen: Der Internetservice von zentroomy darf nur für legale Zwecke genutzt werden. Verstösse umfassen insbesondere Diebstahl oder Verletzungen von Urheber- und Markenrecht, Handelsgeheimnissen oder anderen Arten geistigen Eigentums, Betrug, Fälschung, Diebstahl oder Veruntreuung von Geldern, Kreditkarten oder persönlichen Daten, Verstoss gegen Exportkontrollgesetze oder -bestimmungen, Verleumdung oder üble Nachrede, Androhung physischer Gewalt oder Belästigung sowie sämtliche Verhaltensweisen, die einen Verstoss gegen das Straf- oder Zivilrecht darstellen. Der Kunde ist verantwortlich für grundlegende Sicherheitsmassnahmen und den Virenschutz seiner Systeme, um eine Nutzung Dritter im Verstoss gegen die Servicevereinbarung zu verhindern. Der Kunde ist ver-antwortlich für die Ergreifung korrigierender Massnahmen an angreifbaren oder korrumpierten Syste-men, um einen fortwährenden Missbrauch zu verhindern.

31.3 Internetzugriff auf Nutzerbasis: zentroom gewährt dem Kunden auf Nutzerbasis Zugriff auf seinen Internetservice. Für den Fall, dass der Kunde die Anzahl der Nutzer durch die Verwendung eines Proxy-Servers oder andere Massnahmen erhöht, stimmt dieser zu, dass er die Gebühr für jeden Nut-zer zahlt, der auf das Internet zugreift, und zwar unabhängig davon, ob dieser Zugriff direkt oder über ei-nen Proxy-Server erfolgt.

31.4 Unautorisierter Zugriff: In keinem Fall ist der Kunde berechtigt, seine autorisierten Zugriffspunkte auf die Datenverbindungen durch Kabelsplitter oder andere Methoden, u. a. Wireless-Geräte, zu erhöhen. Bei einem Verstoss des Kunden gegen Absatz 31.3 (Internetzugang auf Nutzerbasis) oben oder gegen diesen Absatz ist zentroom berechtigt, den gesamten Zugriff des Kunden auf die Datenverbindungen mit einer Frist von drei (3) Tagen ab entsprechender schriftlicher Mitteilung zu unterbrechen. Der Kunde zahlt Gebühren für jegliche unautorisierte Nutzung von Datenverbindungen, die ihm von zentroom in Rechnung gestellt wird. zentroom ist nicht verpflichtet, die Datenverbindungen des Kunden wiederherzustellen, bis diese Gebühren vollständig gezahlt wurden und der Kunde den unautorisierten Zugriff unterlässt.

31.5 Verstösse gegen Sicherheitsvorschriften: Es ist dem Kunden untersagt, gegen Vorschriften zur System- oder Netzwerksicherheit zu verstossen. Der Internetservice darf nicht in Verbindung mit Versuchen – ob erfolgreich oder nicht – verwendet werden, gegen die Sicherheitsbestimmungen eines Netzwerks, Services oder anderen Systems zu verstossen. Zu verbotenen Aktivitäten zählen unter anderem das Hacken, Eindringen in, Überwachen oder Nutzen von Systemen ohne Autorisierung, das Scannen von Ports, die Durchführung von DDOS-Angriffen und das Verbreiten von Viren oder anderer Schadsoftware. zentroom behält sich das Recht vor, den Internetzugriff auszusetzen, wenn das Unternehmen von einer anerkannten Internetbehörde oder einem Serviceanbieter über einen solchen Missbrauch informiert wurde. zentroom ist befugt, die Verbindung der Geräte des Kunden zu trennen und Services vorzuenthalten, wenn das Unternehmen der Auffassung ist, dass die Hardware oder Software des Kunden für die Verbindung mit dem Netzwerk unangemessen ist bzw. geworden ist. Der Kunde ist verantwortlich für den Virenschutz seiner eigenen Systeme und Hardware.

31.6 Die Internetservices von zentroom sind nur am zentroom Standort verfügbar, und die Verbindung zum zentroom-Netzwerk ist nur an diesem Standort zulässig. Der Kunde ist nicht berechtigt, ohne die Zustimmung von zentroom Links zwischen dem zentroom-Netzwerk und einem anderen Netzwerk oder Telekommunikationsservices zu erstellen.

31.7 Überarbeitungen dieser Hausordnung: zentroom ist berechtigt, diese Richtlinie jederzeit zu ändern.

31.8 Haftungsausschluss für Produkte von Drittparteien:

Im Rahmen ihrer Kundenservices kann zentroom Internetzugriff sowie Computer-Hardware und -Software von Drittparteien bereitstellen („Services von Drittparteien“). zentroom lehnt sämtliche Haftung, einschliesslich aller ausdrücklichen oder implizierten Gewährleistungen, ob in mündlicher oder schriftlicher Form, für derartige Services von Drittparteien ab. Der Kunde er-kennt an, dass zentroom keine Zusicherung dahingehend gemacht hat, dass die Services des Drittanbieters für den Verwendungszweck des Kunden geeignet und funktionstüchtig sind.

31.9 Haftungsausschluss für Geräte des Kunden:

Sämtliche im Serverraum von zentroom aufbewahrten Kundengeräte werden dort auf eigene Gefahr abgestellt. zentroom lehnt jegliche Haftung für diese Geräte ab und ist nicht haftbar für Verluste oder Schäden jeder Art von bzw. an diesen Geräten.

31.10 Haftungsausschluss für indirekte Schäden durch Serviceunterbrechungen:

zentroom bietet dem Kunden keinen SLA hinsichtlich der Bereitstellung oder Unterbre-chung von Internetservices an. zentroom ist nicht haftbar für jegliche indirekten Schäden, darunter Gewinnausfälle, die aus Serviceunterbrechungen oder aufgrund einer schlechten Internetver-bindung/ eines schlechten Zugriffs unter der Servicevereinbarung entstehen. Dies gilt auch dann, wenn die andere Partei über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde. Die obigen Bestimmungen gelten, soweit gesetzlich zulässig, unabhängig von Fahrlässigkeit oder Verschulden einer der Parteien.

31.11 Haftungsausschluss für indirekte Schäden:

zentroom ist nicht haftbar für indirekte Schäden, darunter Gewinnausfälle, die sich aus der Servicevereinbarung ergeben. Dies gilt auch dann, wenn die andere Partei über die Möglichkeit sol-cher Schäden informiert wurde. Die obigen Bestimmungen gelten, soweit gesetzlich zulässig, unabhängig von Fahrlässigkeit oder Verschulden einer der Parteien.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

AGB zentroom

1. Geltungsbereich

Diese AGB finden auf sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der zetroom GmbH und den Kunden des zentrooms, Bahnhofplatz 10b, 3011 Bern, Anwendung.

2. Vertragsabschluss

Mit der Entgegennahme der schriftlichen, telefonischen, elektronischen oder persönlichen Buchung und der Zustellung der Bestätigung durch zentroom kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und zentroom zustande. Die vorliegenden allgemeinen Vertragsbedingungen sind Bestandteil dieses Vertrages.

3. Buchungsbedingungen

Bei allen Buchungen müssen die zentroom GmbH die Kundendaten und die Kreditkartendetails als Garantie bekannt gegeben werden. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, kann die zentroom GmbH die Buchung ohne Benachrichtigung annullieren. Für die Annullationskosten gilt Ziff. 5 nachfolgend.

4. Preisänderungen

zentroom behält sich ausdrücklich das Recht vor, Preise, Ausschreibungen in Prospekten, Flyern, in elektronischen Medien usw. jederzeit zu ändern. Diese Änderungen werden dem Kunden bei der Buchung mitgeteilt.

5. Annullationen und Umbuchungen

5.1 Allgemeine Bedingungen

Annullationen oder Umbuchungen sind nur gültig, wenn diese schriftlich an zentroom zugestellt werden.

Es entstehen folgende Kosten:

Änderungen/Annullationen bis 0-5 Tage vor Benutzung: 100%

Änderungen/Annullationen bis 6 Tage vor Benutzung: 0%

5.2 Annullationsdatum

Massgebend zur Berechnung des Annullationsdatums ist das Eintreffen der schriftlichen Erklärung bei der Buchungsstelle. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

6. Schadenersatzpflicht und Haftung

zentroom haftet für Schäden nur in den Fällen von Absicht oder grober Fahrlässigkeit. Für eingebrachte Sachen des Kunden wird die Haftung im gesetzlich zulässigen Umfang ausgeschlossen.

Ansprüche müssen umgehend, spätestens 14 Tage nach Benutzung des zentrooms, schriftlich bei zentroom geltend gemacht werden; anderenfalls gelten die Ansprüche als verwirkt.

7. Benützung der Einrichtungen des zentrroms

Die Anlagen und Räume sind durch den Kunden mit grösster Sorgfalt zu benützen und zu behandeln. Diese dürfen nur durch die Anzahl Personen benützt werden, welche im Vertrag

angegeben ist. Für allfällige Schäden haftet der Kunde, ausser er kann nachweisen, dass diese ohne sein Verschulden (bzw. Verschulden von Mitbenützern) entstanden sind. Schäden sind unverzüglich den Mitarbeitenden des zentrroms zu melden.

8. Datenschutz

zentroom verpflichtet sich, die jeweils anwendbare Datenschutzgesetzgebung bei der Handhabung und Bearbeitung sämtlicher Kundendaten sowie der Kunden-Nutzungsdaten zu beachten. Kundendaten werden lediglich zur Maximierung der Betriebssicherheit oder im Interesse von Verkaufsförderung, Produktdesign, Verbrechensverhütung, Erhebung wirtschaftlicher Eckdaten und Statistiken sowie der Rechnungsstellung verwendet.

Der Kunde anerkennt hiermit und stimmt zu, dass zentroom in Fällen einer gemeinsamen Bereitstellung von Leistungen in Zusammenarbeit mit Dritten berechtigt ist, den betreffenden Dritten in dem Umfang Kundendaten zugänglich zu machen, als dies im Interesse der Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

Im Übrigen ist die Weitergabe von Kundendaten an Dritte nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden gestattet. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn zentroom gesetzlich verpflichtet sind, Personendaten an Dritte weiter zu geben.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für alle unter diesen AGB mit zentroom abgeschlossenen Verträge ist ausschliesslich Schweizerisches Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus solchen Verträgen ist Frauenfeld.

Bern, 1. April 2020

zentroom GmbH mit Sitz in Bern, Bahnhofplatz 10b

3011 Bern


Cobot Terms & Conditions

Cobot is the web platform used by zentroom to provide this website.

See Cobot Terms

back